Lachen und Weinen

Lachen und Weinen

Gelebte Philosophie

12. Der Weltgeist in der Cloud

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

2021: Odyssee im Cloudraum. Wir denken das Digitale und hoffentlich nicht das Digitale uns. Es braucht jedenfalls die Materialitäten genauso wie das Analoge. Auch Counterculture der 68er und Cyberculture bedingen sich gegenseitig. Hat am Ende Hegel recht? Das Schlusswort bekommt er jedenfalls nicht.

Die wichtigsten Stichpunkte zum Silicon Valley:

"Und jetzt haben die das geschafft, die Computerleute!"

Sinnlichkeit bleibt eine Lustquelle.

Das Silicon Valley umprogrammieren?

Disruption als Paradigma der Moderne.

Erst von Marx zu Schumpeter, dann mit McLuhan bis in die Cloud.

Wir haben es mit Überzeugungstätern zu tun, die die Welt verändern wollen.

Abermals folgen wir unserem Patienten in die METAPHYSISCHE APOTHEKE!

Digitale Medien können einen leider nicht massieren.

Das moorsche Gesetz ist kein Gesetz.

Im Silicon Valley endet die Theorie. Und der Mensch, der sie formulieren könnte.

Optimierung des Menschen ist Naturverachtung und menschlicher Selbsthass.

Das Genie lässt sich nichts gefallen. Schon gar keine demokratisch beschlossene Regulierung.

Im Silicon Valley herrscht "die planvolle Verkündung dessen, was ist." Die Revolution bleibt aus.

Am Ende sollen wir Gott sein und ihn erschaffen gleichzeitig. Und das beste: Es kann eigentlich gar nicht anders kommen.

Alles Scheitern ist im Rückblick Teil des immer schon vorherbestimmten Erfolgs.

Summa summarum: Aus interessanten Prämissen werden ideologische Schlussfolgerungen gezogen.

Der Westen ist erobert, nun wird die Frontier gen Universum gerichtet!

Optimierungsdenken vereinzelt und lässt vereinsamen.

Am Ende führen Technik und New Age beide in die Lifestylefalle.

Einige Links für Euch:

https://thebaffler.com/salvos/how-to-become-an-intellectual-in-silicon-valley-timms

https://www.republik.ch/2021/01/13/inside-huawei

https://m.youtube.com/watch?v=AqlrGzowE3c

https://www.publicbooks.org/eugenics-powers-iq-and-ai/

Zitiert haben wir unter anderem:

Daub, Adrian: Was das Valley Denken nennt. Über die Ideologie der Techbranche, Berlin 2020.

Turner, Fred: From Counterculture to Cyberculture. Stewart Brand, the Whole Earth Network, and the Rise of Digital Utopianism, Chicago - London 2006.

Vielen Dank an folgende Soundcrafter:

https://freesound.org/people/rfmfilm/sounds/275131/

https://freesound.org/people/khenshom/sounds/565202/

https://freesound.org/people/sidadrumbum/sounds/42977/

https://freesound.org/people/facuarmo/sounds/482270/

https://freesound.org/people/orginaljun/sounds/401830/

Und wie immer vielen Dank an @leon.scheich für unser Logo!


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Philosophische Comedy, historische Hörspiele, literarisches Schweifen und seriöse Wahrheiten. - Sine dubio: Es ist das Zeitalter der Kommunikation. Hyper-, Super-, Massenkommunikation durch Sprechanlagen, in Netzen, gespannt über die gesamte Welt, durch Leitungen und Kupferdrähte, durch Tiefseekabel, die sich über den Meeresboden zu ihren Empfängern schlängeln, über Satelliten, die lautlos wie Staubpartikel die Erde umschweben, in den Wellen des Radios, welche Stimmen aus ferner Nähe anschwemmen, durch Signale, die noch zu spätester Stunde und danach und danach eintreffen. Es sind Viele, die zu Vielen sprechen und es wird viel gesprochen. So viel, dass sich die Frage stellt: Gibt es noch etwas zu sagen? Gibt es noch Räume zwischen zwei Augen, zwei Sprechern, die es zu erkunden gilt? Bruno Glöckner und Jakob Scheich finden diese Räume (ungefähr alle vier Wochen) und füllen sie mit dem, was noch zu sagen ist. Seit ihrer Jugend leiden sie beide an chronischer Wut des Verstehens und rationalisierenden Umleitungen ihrer Gefühle. Im unendlichen Gestöber des Sinnaustauschs befolgen sie zwei Grundregeln: 1. Wer nicht spricht, ist tot, wer den Boden des Schweigens berührt, hat verloren. 2. In dubio pro cappuccino. - Anfragen gerne an: lachenundweinen@posteo.de Unsere Website: https://lachenundweinen.podigee.io/ Auf Instagram unter @lachenundweinenpodcast

von und mit Bruno Glöckner, Jakob Scheich

Abonnieren

Follow us